Scroll to top
Stadtmobiliar

E-Bike Station

Durch geänderte Anforderungen entstehen neue Typologien. Diese neuen Bauwerke werden nach und nach Teil unseres Stadtbildes. Hier bietet sich die Chance, Architektur auch im Kleinen zu implementieren.
Die im Sommer 2020 fertiggestellte E-Bike Station vor dem Betriebsgelände der Stadtbildpflege Kaiserslautern ist hierfür ein gutes Beispiel.
Für bis zu neun Betriebs- und Mitarbeiterfahrräder bietet die Station Witterrungs- und Diebstahlschutz sowie Lademöglichkeit.
Ihre Gestaltung verweist auf die Funktion des Bauwerks. Das Speichenrad als Referenz findet sich in den Wandelementen wieder, in der Anordnung filigraner, silberfarbener Rundstäbe aus Stahl. Je nach Standort des Betrachters verändert sich der Eindruck zwischen offen und geschlossen.
Im Kontrast zu den leichten, durchlässigen Wandelementen, steht die dunkle Stahlkonstruktion und der schwere Dachrand.
Die schwarz beschichtete Stahl-Unterkonstruktion wurde in der Werkstatt gefertigt, vormontiert und als ein Stück angeliefert. Die Wand- und Türelemente wurden ebenfalls vorgefertigt. Vor Ort wurden sie nur noch mit der Unterkonstruktion verschraubt.
Entstanden ist ein Prototyp, der sich leicht auf an andere Standorte anpassen lässt.

Fotografie
Schreyer, David - Tirol - Graz - Wien - Mainz - Ljubljana

  • Bauherr

    Stadtbildpflege Kaiserslautern

  • Fertigstellung

    2020

  • Leistungsphasen

    1-9