Scroll to top
Wettbewerb

Aufstockung Landesgeschäftsstelle Architektenkammer Rheinland-Pfalz

3. Platz l Interdisziplinärer Realisierungswettbewerb "Aufstockung Landesgeschäftsstelle Architektenkammer Rheinland-Pfalz"
Jagsch Architekten mit IG Bauplan

Architekten bauen für Architekten.
Die Architektenkammer Rheinland-Pfalz braucht mehr Platz. Für eine bauliche Erweiterung der Landesgeschäftsstelle am Hindenburgplatz hat sie deshalb einen Architektenwettbewerb ausgelobt. Jetzt liegt das Ergebnis vor. Der erste und der dritte Preis gingen nach Kaiserslautern. In Folge stetig wachsender Aufgaben der Architektenkammer stieg der Personal- und damit auch der Raumbedarf der Architektenkammer Rheinland-Pfalz. Durch eine Aufstockung des Erdgeschossbereichs sollen zusätzliche Büroräume geschaffen werden. Ziel des Architektenwettbewerbs war ein funktional, gestalterisch und konstruktiv überzeugender Entwurf, der zudem den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen sowie den Zielsetzungen der Nachhaltigkeit Rechnung trägt. Die Aufgabe wurde in Teams von Architekten und Tragwerksplanern bearbeitet.

Bauwerk

Aus dem Preisgerichtsprotokoll: Dem Entwurf gelinge es unter teilweiser Übernahme von Gestaltungselementen des Hauptbaukörpers und mit der einfachen Formensprache der klassischen Moderne sowohl einen eigenständigen Baukörper zu definieren, als auch ein stimmiges Gesamtensemble zu schaffen, bescheinigte die Jury dem Entwurf von Jagsch Architekten. Die funktionalen Abläufe innerhalb einer klaren und übersichtlichen Grundrissausbildung seien gut organisiert. In den Augen der Jury gewährleistet seien die Anforderungen an die ökologische Qualität durch den Einsatz von extensiver Dachbegrünung, außenliegendem Sonnenschutz sowie wiederverwendbarer Materialien. „Insgesamt handelt es sich um einen harmonischen (…) Beitrag, der mit zurückhaltenden Mitteln eine angemessene Repräsentanz für die Architektenkammer Rheinland-Pfalz verspricht“, so die zusammenfassende Wertung.

  • Bauherr

    Architektenkammer Rheinland-Pfalz

  • Planung

    2020

  • Wettbewerb

    3. Preis